Caroline Burnand
Deutsch Aktiv
Home

Rollenspiel mit Visitenkarten


Objektiv Sich vorstellen, seine Personalien und die einer anderen Person angeben
Zahl der Schüler 2 bis 18 Jugendliche oder Erwachsene
Niveau Grund- und Mittelstufe
Dauer ca. 20 Minuten
Material 18 Visitenkarten (10 Frauen + 8 Männer) hier als .PDF zum herunterladen
Zusätzlich 2 Handys (nur für Variante 2)

Vorbereitung Die Kursteilnehmer (KT) sitzen in zweier Gruppen. Jeder hat eine Visitenkarte in der Hand, die seine Identität darstellt. Alle haben Stift und Papier bereit.
Petra Nussdorf
Alexander Löwenhaupt
Matthias Jung
Eva Metzler
Arbeitsweise 1. Die KT grüßen sich, als ob sie sich zum ersten Mal sehen würden. Sie stellen sich gegenseitig vor und fragen einander über Beruf, Aktivität und notieren dabei die erhaltenen Informationen. Dialogbeispiel :
  • Guten Tag, mein Name ist Berger. Wie heißen Sie ?
  • Ich heiße Nussdorf, Petra Nussdorf. Freut mich sehr, Sie kennenzulernen.
  • Was sind Sie von Beruf ? Wo arbeiten Sie ? Wie ist Ihre Telefonnummer ? etc ...

2. Wenn jeder KT zwei oder mehrere Personen getroffen hat bildet die Gruppe einen Kreis und der Kursleiter bittet jeden, eine andere Person vorzustellen, indem sie/er Namen, Beruf und Wohnort nennt.
Spielvarianten und -Erweiterung 1. Je nach Niveau des Kurses können die Dialoge mit präziseren Fragen erweitert werden. Spezielle Berufssituationen wie Einstellungsgespräche oder Terminfestlegungen können simuliert werden.

2. Telephonieren : Die KT sitzen im Kreis.
Beispiel : Petra Nussdorf ruft die Nummer von Matthias Jung laut an. Dieser muss seine eigene Nummer erkannt haben. Er muss sich – wie üblich in Deutschland – mit seinem Namen am Telefon melden und ein kurzes Gespräch mit Petra führen. Dies erfordert zwar eine große Konzentration von Seiten der KT aber die Improvisation kann recht lustig sein.


Spiel Alle Bei-Spiele Home