Caroline Burnand
Deutsch Aktiv
Home

Würfeln und konjugieren


Objectiv Konjugation der geläufigsten Verben im Präsens und Perfekt Spielwürfel
Gruppe 1 bis 6 Zweiergruppen (Tandem)
Niveau Anfänger
Dauer 10 bis 15 Minuten
Material Pro Tandem : eine Fotokopie der Würfel auf starkem Papier (160 g). Hier ein Modell im PDF Format.
Besser: echte große Spielwürfel (siehe Bemerkung 3).

Vorbereitung Mit Schere und Klebstoff können Kinder ihre Würfel selbst basteln. Sonst macht es der Kursleiter.
Methode 1. Die Schüler sitzen in Zweiergruppen an Tischen. Jede Gruppe braucht einen Würfel mit Pronomina und einen mit den Verben : "sein, machen...".

2. Schüler A wirft zuerst den Pronomenwürfel, dann den Verbenwürfel und konjugiert das Verb mit dem entsprechenden Pronomen. Zum Beispiel im Präsens : Ich mache. Wenn die Verbform korrekt ist, ist B dran.

3. Um einen kleinen Dialog zu bilden, kann B fragen : Was machst du ? A antwortet z. B.: Ich mache eine Übung.

4. Die Schüler werden gebeten, alle Seiten des Verbenwürfels zu probieren und die Personalpronomen zu variieren.

5. Der zweite Verbenwürfel "können, wollen..." wird benutzt, um längere Sätze zu produzieren. Zum Beispiel : Ich möchte ein Eis essen

Bemerkungen 1. Das Fragezeichen ist eine Art Joker : die Schüler dürfen ein beliebiges Verb benutzen.

2. Der Würfel ohne Verben kann vom Kursleiter beliebig verwendet werden, zum Beispiel mit trennbaren oder Reflexivverben.

3. In Spielzeuggeschäften kann man große Plastikwürfel (2,5 cm oder größer) kaufen, deren Seiten mit Filzstift beschreibbar sind. So kann der Kursleiter seine "eigenen" Verben üben lassen. Die Tinte kann dann mit Brennspirit entfernt werden. Solche Würfel "rollen" besser als die aus Pappe.

 

Spiel Alle Bei-Spiele Home